Monatsarchiv: November 2009

Im Rolli

Als Autorin von Kinderbüchern passiert es einem ja immer wieder, dass man Anfragen bekommt von fremden Leuten, die einem vorschlagen, ihre oftmals sehr … wie soll ich sagen… sozial engagierten Ideen umzusetzen, bzw. zu illustrieren.

Das ist auf Dauer ziemlich anstrengend, denn ich möchte niemanden vor den Kopf stoßen, meistens ist das Anliegen aus Sicht der Betroffenen ja verständlich, andererseits kann und möchte ich mich eben nicht mit Themen auseinandersetzen, zu denen ich kaum Zugang habe. Inzwischen leite ich solche Anfragen an meinen Verlag weiter, der dann für mich eine Antwort schreibt.

Neulich ist allerdings aus einer Anfrage (nicht ganz vergleichbar) etwas richtig Schönes entstanden. Der kleine Kaspar mag wohl Frosch, Elefant und Maus aus meinem Buch „Nasebohren ist schön“ sehr gern. Deswegen haben ihm seine Eltern sein kleines Mobil damit verzieren lassen. Als ich das Foto bekommen habe, hat mich das sehr gerührt, und ich war froh dass dies zustandegekommen ist.

Im Moment ist Kaspar allerdings schweinegrippig und ich wünsche ihm schnellste Genesung.


Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines

Marsmädchentwürfe …

Von so einer Reise zum Mars nimmt man ja dermaßen viele Eindrücke mit, dass man im Nachhinein manches nicht mehr so ganz genau zusammmenbringt.

Zuerst konnte ich mich nur noch vage erinnern, ob sie 2, 3, 4 oder sechs Arme haben. Dann  wusste ich nicht mehr exakt, ob sie alle Röcke tragen oder auch Hosen, schließlich begann ich einfach zu zeichnen, und langsam kam meine Erinnerung zurück. Hier ein kleiner Ausschnitt aus meinem Skizzenbuch:

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Marsmädchen

Marsmädchen verbringen viel Zeit vor dem Spiegel.



Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Marsmädchen

Manchmal ist das so

Ja manchmal gehts mir genau so, das habe ich mir gedacht, als es vorgestern so stürmisch war. Das ist eine Seite aus dem kürzlich erschienenen Gedichtband:

Die Originale dazu habe ich vor kurzem in der aparten Galerie „Alte Sennerei“ in Aufkirch (Allgäu) ausgestellt (weitere Seiten in >ILLUSTRATIONEN< ), und dies an der Seite des bekannten Zeichners und Satirikers Hans Traxler , der u.a. Mitbegründer der Zeitschrift“Pardon“ und „Titanik“ ist, der aber auch sehr anrührende Kinderbücher macht.

Hier hören wir der Ansprache von Christine Knödler zu, die die Herausgeberin des Gedichtbands ist.

Traxler und ich

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines

Körbchengröße

Marsmädchen finden ihre Maße manchmal ganz schön uncool.

Naja, das versteh ich schon, hab ich mir gedacht, denn wenns nicht stimmt, dann stimmts ja gleich vierfach nicht.

Ob es dann wohl auch vierfach so schlimm ist?

2 Kommentare

Eingeordnet unter Marsmädchen

Die Marsmädchen kommen!

Aber keine Sorge! Bis Weihnachten schaffen sie es nicht, ist ja auch ganz schön weit vom Mars auf die Erde. Ihr könnt also noch friedlich feiern.

Aber dann!

Ab 15. Januar 2010 ist die Welt nicht mehr sicher! Denn dann sind sie da, die Marsmädchen.

Glücklicherweise konnte ich mir im letzten Jahr bei meinem Besuch auf dem Mars vorab schon ein Bild von ihnen machen und habe meine Eindrücke aufgezeichnet. Sie sind ganz schön anders, diese Marsmädchen!!!

Auf dem Bild seht ihr zum Beispiel, dass Marsmädchen ihr Parfüm manchmal nicht ganz richtig dosieren.

Ich war also dermaßen beeindruckt, dass ich aus meinen Aufzeichnungen ein Buch gemacht habe. Aus gegebenem Anlass nenne ich es: „Marsmädchen sind ganz anders“

Das Buch erscheint genau zum gleichen Zeitpunkt, nämlich am 15. Januar 2010.  Merkt euch das, und schaut es euch genau an, denn falls euch eins dieser Mädchen mal auf der Straße begegnen sollte, wisst ihr schon, was auf euch zukommt.

Damit Ihr aber noch besser vorbereitet seid, möchte ich euch einige meiner Aufzeichnungen vorab zeigen.

Es erscheinen also in den nächsten Wochen hier auf meinem Blog immer wieder Bilder, Skizzen und Texte aus meinem Buch.

So, denke ich, kann fast nichts mehr schiefgehen , ihr seid dann gewappnet … wollen wir hoffen…

3 Kommentare

Eingeordnet unter Marsmädchen

Herzlich Willkommen!

So, nun ist es endlich soweit: Ich bin Bloggerin!!!

Was will ich mit meinem Blog?

Euch auf dem Laufenden halten über meine gerade erschienenen Bücher, oder viel spannender: über noch nicht erschienene Bücher, und der Arbeit daran.

Dann möchte ich Euch einfach Bilder zeigen, zB. meine Malerei, die ja so ganz anders ist als meine Illustration, außerdem will ich meine Ansichten zu bestimmten Dingen abgeben, und vor allem möchte ich Eure Meinung hören.

Und warum jetzt ein Blog, wo ich doch schon eine Website habe?

Die heißt übrigens: http://www.daniela-kulot.de und da gibts auch viel zu entdecken.

Ich kann im Blog viel leichter posten, also Artikel und Neuigkeiten ins Netz stellen, als auf meiner Website. Denn programmieren kann ich nicht, und dann muss ich immer meine Webmasterin fragen, ob sie was neues reinstellt, und das kann auf Dauer verständlicherweise für sie etwas anstrengend werden, weil es passiert ja ständig etwas Neues. Und, was viel wichtiger ist: die Kommunikation mit den Lesern (sofern ihr etwas dazu schreibt) läuft viel direkter.

Ein Blog fängt naturgegeben mit dem ersten Artikel an und entwickelt sich im Laufe der Zeit weiter und wird immer lebendiger, je mehr Leute sich daran beteiligen. Also habt Geduld, wenn am Anfang noch nicht so viel zu sehen ist, das wird schon!

Ich freu mich auf eure Kommentare, Statements und eventuelle Verlinkungen,

Viel Spaß

Eure Daniela

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines