Eine Christnacht in München

Das ist die Geschichte von dem alten Tobias Traxl aus München.Weil er am Weinachtsabend „halt doch nicht ganz allein“ in seiner Stube bleiben will, läuft er zunächst ein wenig in der Stadt umher.  Der Trubel wird ihm aber schnell zu viel und so steigt er in die Straßenbahn und fährt  zu den Tieren im Tiergarten. Er hat ein paar Kerzen und Äpfel gekauft.

„Tobias Traxl war nun im Tierpark angelangt. Alle Wege und Bäume waren tief verschneit. Hier war es still. Weit und breit war kein Mensch. Es wurde nun auch schon dunkel und die Tiere standen in den Gehegen und schauten den einsamen Mann verwundert an. Tobias Traxl ging zu dem Kamel mit den großen, sanften Augen. Dicht daneben ließ ein kleiner grauer Esel seine Ohren spielen. Hier packte Tobias seine Sachen aus.

… Und während er so vor sich hin redete und sich die Lichter der Kerzen in den dunklen Augen der Tiere widerspiegelten, brummte Tobias Traxl noch: „Nur der Ochs, der fehlt mir bei den Tieren der Heiligen Nacht. Oder vielleicht fehlt er mir gar nicht, vielleicht bin ich´s selbst“ …

Tobias Traxl hatte nun doch eine schöne Weihnacht gehabt. Er ging langsam nach Hause, er hatte es ja nicht eilig.  … „Aber – als er seine Tür öffnete und ihm die Wärme und der vertraute Duft entgegenströmten, da meinte er erst, er habe sich im Zimmer geirrt. Verwundert rieb er sich die Augen.“ …

…“Sakradi – Kreuzkruzefix – Himmeldonnerwetter!“ Der liebe Gott überhörte gnädig diesen Fluch. Es war ja der Heilige Abend.

Aus dem Weihnachtsvorlesebuch ein Auszug aus der Geschichte: „Eine Christnacht in München“ von Max Kruse (Thienemann Verlag)

Ich wünsch euch allen eine schöne Weihnachtszeit!

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s