Neues vom Orempel

Gestern hab ich das ja völlig falsch dargestellt: der Müll drumrum passt in den Größenverhältnissen gar nicht, dadurch wirkt das Orempel viel zu groß. Natürlich ist das Orempel sehr klein, also nicht winzig, aber doch schon eher nur so:

Mein Rechtschreibprüfer zeigt bei Orempel übrigens immer nen Fehler … komisch…

Advertisements

6 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines, Schmarrn

6 Antworten zu “Neues vom Orempel

  1. Armin

    nee, das ist ein fat boy 😉

  2. Das ist ja süß! Ich finde, langsam hat sich das Orempel einen Eintrag in den Deutschen Duden verdient. Und natürlich bei Wikipedia! Jetzt brauchen wir nur noch eine passande Definition. Was macht ein Orempel, außer, dass es schläft und Chaos liebt? Vielleicht knabbert es Brotkrummen, die uns zu Boden fallen. Oder lieber doch Süßigkeiten? Und natürlich versteckt es gerne Sachen, die wir dann verzweifelt suchen und die Schuld daran unserer Vergesslichkeit zuschreiben. 🙂

  3. Und dann ergibt sich gleich die Frage: ist es für uns sichtbar? Wissen wir, ob sich eins in unserer Wohnung aufhält, oder ahnen wir es nur.
    Ah, ich glaub jetzt weiß ich´s: Sie schleichen sich zwar heimlich ein, sind aber schon sichtbar. Und wir müssen es gleich sofort lieben, weils so nett und unschuldig dreinschaut, da bleibt uns gar nichts anderes übrig. Aber ganz so unschuldig ist es nicht. Da gibts irgendeinen Haken.

  4. piratenbärbel

    @Marsmadame Der Haken ist, dass das Orempel über eine ausgezeichnete Überredungsgabe verfügt – böse Zungen würden es gar als manipulativ bezeichnen. Wenn wir zum Beispiel morgens das Gefühl haben, auf gar keinen Fall aufstehen zu können, weil es im Bett sooo schön warm und gemütlich ist, dann hat uns das das Orempel eingeflüstert. Lieber die lustige Fernsehserie anschauen als abspülen? Orempel! Lieber Schokoriegel als Apfel? Immer ein Bier mehr und eine Stunde später als gut gewesen wäre? Auch Orempel!

    Zu früheren Zeiten, als man das Orempel noch nicht kannte – also bis vorgestern oder so – haben sich betroffene Menschen der Legende vom „inneren Schweinehund“ bedient. Den gibt es natürlich nicht. Das Orempel aber schon.

    Es gibt übrigens auch Leute, die über eine absolute Orempel-Immunität verfügen. Das sind die, bei denen es immer ganz aufgeräumt ist und die nur ganz waaahnsinnig vernünftige Sachen tun. An denen beißt sich das beste Orempel die kleinen, spitzen, ungeputzten Zähnchen aus. Deswegen werden Orempel nur da einziehen, wo sie ein orempelfreundliches Umfeld vermuten, weil der potenzielle Orempel-Wirt entsprechende Neigungen am dem Tag legt. Die Beziehung zwischen Orempel und Orempel-Wirt ist also eine auf gegenseitiger Sympathie beruhende. Also, glaub ich zumindest.

    • 😀 😀 😀 das Orempel! es ist an all diesen Dingen schuld. Ich glaub das auch. Bei mir zum Beispiel sitzt es öfters mit am Zeichentisch, und ohne, dass ich es bemerke, lenkt es meinen Stift in eine andere Richtung. Die Zeichnung wird nicht so, wie ich es haben will. Jetzt alles klar: das Orempel!
      Und gestern hats TATSÄCHLICH einen Socken angeknabbert …
      Hingegen: Feine Nudeln lass ich offen stehen- alles noch da! Mag es nicht, das Orempel.

  5. Pit

    Hey, da hat sich so ein Orempel auf meinem desktop breit gemacht und liegt da zufrieden und ganz leise schnarchend auf einem grünen Kissen neben einer nicht mehr halb vollen Flasche Bier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s