Storyboard

Die Arbeit am neuen Bilderbuch schreitet langsam voran. Es ist einer der seltenen Fälle, dass der Text dieses Bilderbuchs nicht von mir ist, sondern von einer anderen Autorin. Edith Thabet. Mit fremden Texten zu arbeiten ist ein ganz anderes  Vorgehen als mit eigenen, da ich mich erst mal in die Bildwelt eines anderen Menschen einfühlen muss.

In diesem Buch kommen fünf Figuren vor. Zuerst entwickle ich ansatzweise die Characters. Ihr könnt sie schon ein wenig sehen im Artikel „Freiheit!!!“ .

Der nächste Schritt ist das Storyboard. Vom Verlag bekomme ich den Text in der richtigen Größe, Schriftart und Zeilenumbruch aber durchlaufend, sprich: ohne Absätze zugeschickt. Das ist die sogenannte Fahne.

Ich mache nun den Seitenumbruch. D.h. ich entscheide, wieviel Text auf eine Seite kommt, an welcher Stelle dann das Umblättern erfolgt, und natürlich auch, welche Szenen wie illustriert werden.

Um den Überblick zu bewahren gibt es das sogenannte Storyboard. Hier kann man dann schon die einzelnen Szenenabfolgen im Kleinen sehen.

Und so sieht das aus. Ich habs natürlich so fotografiert, dass man nicht allzu viel erkennen kann. 🙂


Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Wie entsteht ein Bilderbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s