Pause von Pause

Diesen Artikel stell ich extra für Smilla heute rein. Ihr Blog anders- anziehen, inspiriert mich immer wieder, die Leute, die sie so toll fotografiert, abzuzeichnen. Und das liegt nicht nur daran, dass sie eine mit Sicherheit sehr gute Kamera hat, sondern ganz offensichtlich auch ein großes Talent , mit ihren „Models“ umzugehen, und damit unglaublich lebendige, sprechende Portraits zu schießen, mal abgesehen von der guten, natürlichen Lichtführung und den bewusst gewählten Hintergründen.

Das ist für mich ein ganz wichtiger Aspekt von Kunst: einerseits das Außerordentliche zu leisten, andererseit  Beziehungen zu Menschen aufzubauen. Und ich glaube, das ist das, was mir an Smillas Arbeit so gut gefällt.

Ich zeig hier mal wieder einen Teil meines Skizzenbuchs:

Der japanische Junge aus Smillas Blog ist mir jetzt wirklich nicht geglückt, (also nix außerordentlich), denn es ist sehr schwierig so zarte Gesichter, die kaum zeichnerische Linien bieten, zu zeichnen, gerade wenn man so gerne, wie ich, überzeichnet. Da ist das mit älteren Menschen schon leichter. (Anklicken zum Vergrößern, aber wie gesagt, das ist kein gutes Portrait, die Augenachse stimmt nicht und einiges mehr, aber man kann ja auch mal was Schlechtes zeigen 🙂 , und ein Skizzenbuch muss nicht perfekt sein, dafür hat man es ja )

Ok. dafür dass ich Blogpause hab, schwall ich schon wieder ganz schön viel. Nuja, aber heut wars mir wichtig.


Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines, Kunst

7 Antworten zu “Pause von Pause

  1. ein buchprojekt von euch beiden in zusammenarbeit- das wäre der gipfel vom zipfel- oder so. in echt:-)

  2. super, bin begeistert! 🙂
    auch volker, der maskenbildner steht ja da am rand herum. Toll, der würde sich sicher auch freuen..
    Da könnte ja der Gedanke den ich oft habe Wirklichkeit werden, dass sich so einige von meinen „Blogbewohnern“ mal kennenlernen…
    Und ich kann den japaner gut erkennen! Danke für diese schöne Überraschung!

    • Ja, das ist für mich eigentlich auch der Sinn von Netzwerken, ähnlich Gesinnte kennenzulernen.
      Mich würde das sehr freuen. 🙂
      Gerade lese ich einem anderen Forum (http://kunstleute.wordpress.com/), dass der Kölner Stadtrat sich einem Bürgebegehren angeschlossen hat, und gegen den Abriss, und für die Sanierung des alten Schauspielhauses ist. Köln scheint wirklich eine offene Stadt zu sein.

  3. Liebe MArsmadame, Liebe Smilla,

    jawohl: Anders Anziehen ist wirklich ein tolles Blog. Habe ich gerade in meine Blogroll aufgenommen – erscheint aber dort immer erst Tage später… hm, blöd.
    Liebe Marsmadame! Du bist do tapfer. Trotz Pause ein Post und bei mir hast du auch kommentiert 🙂 Danke. Gerade weil heute ein echt scheußlicher Tag ist – bäh dieser Regen, dieses Grau. Am besten orempeln und dabei anders anziehen. Was ich schon immer fragen wollte: Gibt es eine Gebrauchsanweisung für das Orempeln?

    • Das ist ja das Schlimme: das Orempel ist nun genau dasjenige, das dir an schlechten Tagen nicht weiterhelfen kann. So sind sie, die Orempels. Orempeln heißt nichts anderes, als zu lernen, warum Orempels so sind wie sie sind. Dir selbst bringt das nur wenig. 😦 Falls du über das Orempel noch nichts weißt, Name in die Suche eingeben, da erfährst du das, was du nicht wissen willst.
      Und ja, bei uns auch grau und pissig, und da hab ich heute ein wenig Bloghopping gemacht und muss sagen, das ist immer wieder inspirierend. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s