Jeder ist Künstler

Vor einigen Tagen wurde in Berlin am Rosenheimer Platz, Zentrum der Street Art, eine bemerkenswerte Aktion durchgezogen: Fahrradfahrer schütteten vor Autos an roten Ampeln kiloweise Farbpigmente aus. Beim Losfahren wurden die Autofahrerer zu Malern der Straße, kilometerweit konnte man noch die  Spuren der unfreiwilligen Künstler entdecken. Was haltet ihr davon?

Mehr dazu im Urbanartcore Blog, Berlin

Advertisements

2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines, Kunst

2 Antworten zu “Jeder ist Künstler

  1. charlesmarto

    Mir gefällt die idee – zum einen werden zeit und bewegung sichtbar, indem sich mehr und mehr spuren überlagern, treffen, trennen und vielleicht auch durchkreuzen, zum anderen, weil der öffentliche raum (straße), der eigentlich nur dem zweck des vorankommens dient, wenn nicht zu einem kunstwerk, dann doch zu einem objekt der be(tr)achtung wird.

    Auch wenn damit aus meiner sicht nicht jede/r drüberfahrerIn zum künstler wird, wird durch diese intervention kunst sicht-, greif- und diskutierbar. Ist doch auch was wert, oder???

    Liebe grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s