Monatsarchiv: März 2011

Juhuuu, der Andruck ist da!!!!

Das ist das Hexenhaus im Welltall (kleiner Ausschnitt)

Gestern ist per Post der Andruck meines Bilderbuches gekommen, an dem ich die vergangenen sieben Monate ausschließlich gearbeitet habe, und ich bin SEHR zufrieden damit!!! -Andruck? – Bevor ein Bilderbuch in den Auflagendruck geht, wird ein Probedruck gefertigt, an dem notfalls noch Korrekturen vorgenommen werden können. Es ist möglich, dass die Farbrichtung noch nicht ganz stimmt, dass der Druck beispielsweise zu „gelbstichig“ oder zu „blaustichig“ geworden ist. Auch der Text wird nochmal überprüft. Trotz Lektorats kommt es immer wieder vor, dass noch Tippfehler entdeckt werden.

Der Andruck: Leider kann ich noch nicht allzu viel zeigen.

Erst wenn Lektorat, Herstellung und ich mit allem einverstanden sind, wird das Buch für den Auflagendruck freigegeben.Vorher allerdings, kommt dieser Andruck, der übrigens schon wie ein Buch gebunden ist, mit auf die Buchmesse nach Bologna (wo ich nächste Woche auch sein werde!! *freu!*). Dort wird die Lizenzabteilung des Verlages mit ausländischen Verlagen verhandeln, um für das Buch möglichst viele „Mitdrucker“ zu gewinnen. Wenn sich mehrere Verlage am Druck beteiligen, kann die Auflage erhöht werden (…. ähm…und die Druckkosten verringert … so ist das nun mal in der Marktwirtschaft …), und das Buch erscheint, im optimalen Fall, in mehreren Sprachen gleichzeitig.

Ab Juni etwa, müssen sich die Lizenznehmer entschieden haben, das Buch geht in den Druck und wird etwa Anfang Juli im Handel erscheinen.

So, das war ein kleiner Exkurs in die Buchproduktion, und nun hoffe ich, dass der Auflagendruck genauso schön wird, wie der Andruck. Auf Wiedersehen!

Das Buch erscheint übrigens im Thienemann Verlag!

 

Advertisements

4 Kommentare

Eingeordnet unter Wie entsteht ein Bilderbuch

Ungewöhnlich,

meine Bücher in einer Apotheke präsentiert zu sehen. Aber warum nicht? Mich freut´s!

Wohltuendes Nasebohren, guter Schlaf und Verliebtsein haben ja viel mit Gesundheit zu tun, nicht wahr?

Und geht es bei den Fundstücken des Nasebohrens nicht auch um reinste Naturprodukte?

Die Römer Apotheke ist übrigens in Augsburgs Fussgängerzone in der Annastrasse zu finden.

(Und wie immer: Bilder anklicken zum Vergrößern)

2 Kommentare

Eingeordnet unter DAS KLEINE KROKODIL, Nasebohren ist schön, Schlaf gut

Aus aktuellem Anlass:

(Anklicken zum Vergrößern)

aus: In wenigen Worten die ganze Welt, Thienemann Verlag 2009

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Illustration, In wenigen Worten die ganze Welt

Über die Schulter geschaut!

„Kinder-und Jugendbuchautoren über die Schulter geschaut.“ Unter diesem Motto bringt die Volkacher Akademie für Kinder-und Jugendliteratur zu ihrem diesjährigen 35-jährigen Bestehen ein Buch heraus. Mein Beitrag dazu beginnt zunächst mit diesem Bild, auch wenn mir hier niemand über die Schulter schaut, sondern höchstens an meiner Schulter herumzupft.  Wie es weiter geht, erfahrt ihr, wenn es soweit ist!

(Anklicken zum Vergrößern)

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Wie entsteht ein Bilderbuch

In eigener Sache:

seit einigen Tagen könnt ihr mich auch auf meiner Autorenseite auf Facebook besuchen. Wer sich von meinem Blog aus dorthin verirrt, wird einen Button namens „Gefällt-mir“ finden. Bitte drauf klicken, dann bist Du dabei!

Jetzt schaun wir mal, ob das klappt.  Also HIER geht´s zur Facebookseite!


Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines

Weltfrauentag

„Marsmädchen sind stark!“ Yeah!!!!!

© „Marsmädchen sind ganz anders“ Daniela Kulot, Planet Girl Verlag 2010. Wer mehr über die Marsmädchen wissen will, kann HIER draufklicken!

 

 

 

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Illustration, Marsmädchen