Archiv der Kategorie: Das alleralbernste ABC_Buch

Krokodil und Giraffe im Jungen Theater Augsburg

In dieser Spielsaison stehen im Jungen Theater Augsburg   „Krokodil, Giraffe und ziemlich viel Gefühl“ auf dem Spielplan.

Die Regisseurin Christine Bründler und die Schauspielerinnen Susanne Reng und Undine Schneider, haben meine Bilderbücher „ein kleines Krokodil mit ziemlich viel Gefühl“ und „Krokodil und Giraffe-ein richtig echtes Liebespaar“  in ein lustiges, spannendes Theaterstück umgesetzt.

Die Texte und auch die Handlung mussten für das Theaterstück natürlich umgeschrieben werden. Dabei habe ich den Schauspielern völlig freie Hand gelassen, denn meiner Meinung nach braucht künstlerische Arbeit größtmögliche Freiheit. Und das hat sich gelohnt.

Herausgekommen ist ein phantasievolles Stück, das nur so strotzt vor eigenen Ideen, die aber immer ganz nahe am Geiste meiner Bücher sind.

So entstanden mit Hilfe überlebensgroßer Projektionen und Animationen (von Gerhard Fauser ) zum Teil dramatische Szenen. Die Rettungsaktion der Krokodilfamilie aus dem brennenden Haus konnte damit überzeugend umgesetzt werden,

auch bei den Autofahrten legte man sich mit in die Kurven.

Es wurden Lieder geschrieben und komponiert, auch das „Alleralbernste ABC-Buch“ kam zum Einsatz, als die lange Fahrt von Krokodilstadt nach Giraffenstadt überbrückt werden musste, und so konnte das Publikum durch das unaufgeregte, aber äußerst lebendige Spiel der beiden Schauspielerinnen Susanne Reng (Krokodil) und Undine Schneider (Giraffe)  sehr schnell in die Geschichte eintauchen. Großes Kompliment!


Die Fotos (von Frauke Wichmann ), bitte anklicken zum Vergrößern.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Das alleralbernste ABC_Buch, DAS KLEINE KROKODIL

danz dickes Danke!

Die Schule hat wieder begonnen, und aus der Klasse 3a aus Weitnau ist nun die Klasse 4a geworden. Das hält mich natürlich nicht davon ab,  nochmal einige Bilder aus deren alleralbernstes ABC-Buch der Klasse 3a“ hier auf dem Blog zu veröffentlichen. Ich hab´s schließlich versprochen. Und ich hab mich ja so über das Buch gefreut. Mehr dazu könnt ihr im Blogartikel Seht mal, was die Klasse 3a gemacht hat“ sehen und lesen.

Und nochmal ein danz dickes Danke, allen Schülern und Lehrern!!!! So eine Aktion ist für mich als Autorin eine riesige Freude, das könnt ihr mir glauben! Euch allen alles Gute im neuen Schuljahr!

(Anklicken vergrößert)

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Allgemeines, Das alleralbernste ABC_Buch

Seht mal, was die Klasse 3a gemacht hat!

Im Vorfeld wurde ich ja schon informiert: Die Klasse 3a aus Weitnau hat sich von meinem “ das alleralbernste ABC-Buch“ inspirieren lassen und ein eigenes angefertigt! Und ich habe ihnen damals angeboten, einiges davon auch in meinem Blog zu veröffentlichen. Nun ist das Buch per Post bei mir angekommen, und ich freu mich riesig darüber. So viele tolle Sätze, so wunderbare Bilder!

Am liebsten würde ich hier auf dem Blog alle Bilder zeigen, weil sie alle auf ihre Weise schön sind. Aber das geht natürlich nicht, das würde mein kleines Blog sprengen. Und nun muss ich eine Auswahl treffen. Wie mach ich das denn?

So:

Ich blättere die nächsten Tage einfach blind jeweils 2 Seiten auf, und zeige, was ich dort entdeckt habe!

Vielen, vielen Dank an euch alle, liebe Klasse 3a aus Weitnau (bald 4a, vermute ich)!

Um die Bilder größer zusehen, müsst ihr sie anklicken!

6 Kommentare

Eingeordnet unter Das alleralbernste ABC_Buch

Warum machst du Kinderbücher?

Das werde ich interessanterweise auch von Kindern immer wieder gefragt. Ich selbst habe mir die Frage so eigentlich nie wirklich gestellt. Ich habe einfach Freude am fabulieren, am Geschichtenerfinden, am Schmarrnausdenken, und wenn ich dazu noch Bilder male, und lustige, witzige, skurrile, ernste oder sonstwas für Figuren oder Charaktere erfinde, dann machts mir einfach nur Spaß.

Spaßfaktor sehr hoch. Wenn ich das erzähle, kommt das manchmal nicht so gut an.  Da wünscht sich so manch einer einen tieferen Hintergrund. Eine Art Drang zum Weltverbessern, sprich Kindern mit Hilfe von Büchern Werte zu vermitteln.

Ich denke, das passiert automatisch, dann wenn Kindern vorgelesen wird, wenn Kinder mit einer Geschichte leben oder in ihr leben. So werden sie ans Lesen herangeführt, so entwickelt sich Phantasie und Kreativität. Und das ist vielleicht das einzige Anliegen das ich habe: Kindern mit Büchern eine weitere Gedankenspielwiese zu geben.

5 Kommentare

Eingeordnet unter Das alleralbernste ABC_Buch, DAS KLEINE KROKODIL, drei beste Freunde, In wenigen Worten die ganze Welt, Marsmädchen, Nasebohren ist schön, Schmarrn, Wie entsteht ein Bilderbuch

Feine Fürze

Wenn du genau sehen willst, was feine Fürze bewirken oder Gans Gabi macht: Bild anklicken.

aus: Das alleralbernste ABC -Buch


Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Das alleralbernste ABC_Buch

Camäleon Camillo

aus: Das alleralbernste ABC-Buch

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Das alleralbernste ABC_Buch

da reg ich mich auf

Immer, wenn ich bei Amazon nach meinem „Das alleralbernste ABC-Buch“ kucke, muss ich mich aufregen. Nein, nicht wegen des Verkaufsrangs, der ist eher Grund zur Freude, sondern wegen der saublöden Kundenrezension, die da steht. Von wegen ich hätte das Buch abgekupfert!!! und das MIR!!!! Ausgerechnet!

Nun soll man sich ja nicht rechtfertigen, schon allein wegen des Mottos „qui s’excuse, s’accuse“ nicht. Zu deutsch, wer sich rechtfertigt klagt sich an (ich habs nur deswegen auch auf französisch geschrieben, weil´s da so toll klingt).

Aber ich MUSS das einfach loswerden.

Also: Dass man Alliterationen durchs Alphabet macht, ist glaub ich so uralt, wie die Sprache selbst, das hab ICH nicht erfunden, die ANDERE Autorin aber auch nicht.

Dass man bei dem Buchstaben P auf Pudel und Perrücken kommen kann … mannomann, da würde ja sonst echt niemand drauf kommen, das muss man wirklich abkupfern. (Und dann zitiert sie auch noch falsch! Mein Pudel heißt nämlich nicht Peter, sonder Pepe.)

Und dass es beim Buchstaben C ganz schön eng wird, müsste auch klar sein. Einen Satz zu bilden, der nur aus C Buchstaben besteht – da schlägt man halt den Duden auf, und findet Wörter wie Camäleon und Cabriolet…. und, und, und…

So, und jetzt reichts auch schon wieder mit Luftablassen …Pfffffffffffffff. Jetzt ist es gesagt und gut so.

Das Buch, das ich angeblich abgekupfert habe, ist übrigens sehr schön und witzig. Es ist von Nadia Budde und heißt „trauriger Tiger toastet Tomaten“. Ich hab´s mir daraufhin mal angesehen in einer Buchhandlung. Das kann man sich besten Gewissens auch zulegen, ist aber halt ganz anders als meins. *g*

Und hier die Kundenrezension (grrrrrr):

an sich ein wunderbares Bilderbuch, aber…, 28. Februar 2008


2 Kommentare

Eingeordnet unter Allgemeines, Das alleralbernste ABC_Buch